Eignungsprüfung für den Kolleg Lehrgang

Die Eignungsprüfung ist eine praktische Prüfung. Sie dient zur Feststellung, ob die Bewerberin / der Bewerber für die künftigen Anforderungen der Ausbildung bzw. der zu vermittelnden berufsspezifischen Ausbildungsinhalte geeignet ist. Eine bestandene Eignungsprüfung in allen vier Teilbereichen ist Voraussetzung für die Aufnahme.

NÄCHSTE EIGNUNGSPRÜFUNG:

 

Mo 5. März 2018, 8:00-16:00 Uhr

Es erfolgt keine gesonderte Einladung

MITZUBRINGEN SIND:

  • Schreibzeug, Bleistift, Schere, Klebstoff, 5 Blatt Zeichenpapier DIN A3, Sportbekleidung
  • adressiertes und mit € 1,25 frankiertes A5 Rückantwortkuvert
  • Den ausgefüllten Gesundheitsbogen für die Schulärztin. <hier> herunterzuladen.

Ist die Ablegung der Prüfung aus medizinischen Gründen (z. B. chronische Leiden, Krankheiten) nicht oder nur eingeschränkt möglich, bitte unbedingt in der Früh des Prüfungstages ein ärztliches Attest beim Direktor oder im Sekretariat abgeben bzw. an 0662-874016-25 faxen.

Treten Sie trotz Attest zur Prüfung an, ist das Attest hinfällig und die Prüfung zählt!

Bekanntgabe der aufgenommenen Studentinnen und Studenten: Freitag 9.3.2018 auf unserer homepage.

Alle Bewerber/innen erhalten eine schriftliche Verständigung.


1) Musik:

Geprüft werden:

  • Stimme und Gehör (reine Intonation, Nachsingen von Einzeltönen, Intervallen und Melodien, Stimme halten, musikalische Merkfähigkeit)
  • Rhythmusgefühl (Übernehmen eines Metrums, Nachklatschen und Erfinden von Rhythmen)
  • Ein vorbereitetes Lied nach freier Wahl darf, muss aber nicht vorgesungen werden.
  • Weiters werden die körperlichen Voraussetzungen zum Erlernen des Instruments überprüft.

Das Beherrschen eines Instrumentes ist nicht Voraussetzung für die Aufnahme!

2) Schöpferisches Gestalten: (BE und WE)

BE: Bleistiftzeichnung zu vorgegebenem Thema.
Überprüft wird: Strich/Duktus, Differenzierung, Bildaufbau/Komposition, Originalität/Idee

WE: Plastische Papierarbeit zu vorgegebenem Thema. Überprüft wird: Werkgerechte Materialverarbeitung, Erfassen der themenspezifischen Charakteristika, Originalität/Idee

3) Bewegung und Sport:

  • Überprüfung der motorischen Fähigkeiten (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination, Gleichgewicht, Rhythmusfähigkeit, Orientierungsfähigkeit) und Fertigkeiten (Werfen, Fangen, Rolle vorwärts)
  • Sozialkompetenz


Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Psychomotorik – erfolgt in Kleingruppen

4) Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit:

Überprüfung der sozialen Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit in der Gruppe und im Einzelgespräch. Dabei geht es um Fähigkeiten wie

  • Kontaktfähigkeit
  • Kooperation
  • Sprachliche Ausdrucksmöglichkeit
  • Reflexionsfähigkeit

 

BAfEP salzburg BAfEP-salzburg

Zuletzt geändert: 8.5.2017 – thomas.meusburger@bafep-salzburg.at